Gesellschaft > Jüdisches Leben in einer Kleinstadt Vortrag und Stadtführung

Jüdisches Leben in einer Kleinstadt

Vortrag und Stadtführung

Kursnummer 211-1010
Beginn Fr., 28.05.2021, 15:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 € gehen als Spende an den genannten Verein
Dauer 2 Termine
Max. Teilnehmer 12

Lange Zeit konnten kaum Spuren über das gefunden werden, was jüdische Einwohner im Raum Hemer als kulturelles Erbe hinterlassen haben. Erst das intensive Bemühen einer Geschichts-Arbeitsgemeinschaft brachte neue Erkenntnisse in die bis dahin fehlenden Kapitel der Stadtgeschichte.
Den ehrenamtlich tätigen Gruppenmitgliedern gelang es durch intensive Recherchearbeit und Untersuchungen eine Dokumentation zu erstellen, die das Andenken an über 250 jüdische Bürger in 150 Jahren gemeinsamen Lebens weckt und es für die Nachwelt zugänglich macht. Beim Vortrag wird am Beispiel Hemers gezeigt, wie sich im 19. und 20 Jahrhundert das Leben jüdischer Familien in einer Kleinstadt gegenüber einer Großstadt entwickelte.
Bei der anschließenden Stadtführung begeben wir uns auf die Suche nach den heute noch sichtbaren symbolischen Zeichen und spüren den damaligen Lebenswelten, insbesondere in der Zeit der NS-Diktatur nach. Eine Anmeldung ist erforderlich.
In Zusammenarbeit mit dem Verein für Hemeraner Zeitgeschichte.




Kursort

Sauerlandpark, Raum 023

Nelkenweg 5-7
58675 Hemer



Termine

Datum
Fr., 28.05.2021
Uhrzeit
15:00 - 17:15 Uhr
Ort
Nelkenweg 5-7, Sauerlandpark, Raum 023
Datum
Fr., 04.06.2021
Uhrzeit
15:00 - 17:15 Uhr
Ort
Nelkenweg 5-7, Sauerlandpark, Raum 023