> VHS.Akademie Studium Generale Schwerpunktthema: Wissen teilen

VHS.Akademie Studium Generale

Schwerpunktthema: Wissen teilen

Kursnummer 192-1201
Beginn Fr., 08.11.2019, 09:00 Uhr
Kursgebühr 48,00 €
Dauer 4 Termine
Max. Teilnehmer 20
Besondere Hinweise Highlight Neu
Dokument(e)

Dozentinnen und Dozenten setzen sich in ihrem Spezialgebiet mit dem Schwerpunktthema in folgenden Seminaren auseinander:

1. Seminar
Chinesischer Messaging-Dienst WeChat
Prof. Dr. Michael Szurawitzki
Universität Duisburg-Essen
Freitag, 8. November, 9-12.15 Uhr
Im Vortrag wird die chinesische, sehr weit verbreitete Messenger-App WeChat hinsichtlich ihrer Funktionsweise und der technischen Möglichkeiten der Kommunikation beschrieben. Es wird auf Verwendungssituationen im chinesischen Kontext Bezug genommen und herausgearbeitet, welch exponierte Position WeChat innerhalb der Smartphone-Kommunikation innehat. In WeChat fließen u.a. Features zusammen, die in der westlichen Welt auf verschiedene Plattformen wie Facebook, Twitter und WhatsApp aufgeteilt sind. Dies bietet Gelegenheit zur Diskussion über Datensammlung und -auswertung durch die chinesische Regierung, die WeChat auch aktiv nutzt. Es wird danach ein soziolinguistisches Forschungsprojekt zur WeChat-Nutzung innerhalb der ca. 15.000 Personen umfassenden deutschsprachigen Community in China vorgestellt. Relevante Resultate aus der Befragung von über 200 Personen werden präsentiert. Ein Ausblick mit Perspektiven der Kontextualisierung der Resultate sowie auf die Zukunft von Messengerkommunikation auch in Deutschland bringt den Abschluss des Vortrages.

2. Seminar
Wie viel Medizin braucht der Mensch? Vom Aderlass zur Chemotherapie
Dr. med. Gerd Reuther
Universitätsdozent der Medizinischen Universität Wien, Facharzt für Radiologie, Bestsellerautor
Freitag, 15. November, 9-12.15 Uhr
Den Begriff "zu viel" scheint es in der Medizin nicht mehr zu geben. Riskante Operationen ohne Not bei über 80-jährigen, medikamentöse Dauertherapien ohne erwiesene Wirksamkeit, aber mit Nebenwirkungen sind an der Tagesordnung. Eizellspenden, Kaiserschnitte, Intensivstationen für "Frühchen" werden zunehmend so normal wie Gelenkprothesen bei 90-jährigen, Chemotherapien im letzten Lebensmonat und der Tod im hochmodernen Klinikum. Bekanntlich entscheidet aber die Dosis, ob ein Medikament heilsam oder giftig ist. Ein Zuviel an Medizin ist dabei genauso schädlich und tödlich wie eine Überdosis. Medikamente, "Superfood"" oder Nahrungsergänzungsmittel sind bisher bei Menschen den Beweis schuldig geblieben, Lebenserwartung oder maximale Lebensspanne zu verlängern. Der Referent analysiert die letzten Jahrhunderte, inwieweit wir unser gestiegenes Lebensalter der pharmazeutisch-technologischen Medizin verdanken und arbeitet heraus, was für die Gesundheit wirklich wichtig ist.

3. Seminar
"Darknet" - notwendiger Freiraum für die Demokratie oder gefährlicher rechtsfreier Raum?
Prof. Dr. Christian Gawron
Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
Freitag, 22. November, 9-12.15 Uhr
Das Tor-Netzwerk ermöglicht die Anonymisierung von Verbindungsdaten im Internet sowohl für Nutzer als auch für Anbieter von Diensten. Hat eine solche Technologie "in einer freien, offenen Demokratie [...] keinen legitimen Nutzen", wie Günter Krings, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Anfang des Jahres zur Eröffnung des 22. Europäischen Polizeikongresses sagte?
Der Vortrag stellt die technischen Grundlagen des Tor-Netzwerkes vor und möchte anschließend zu einer Diskussion anregen, wie viel Anonymität eine demokratische Gesellschaft benötigt bzw. zulassen darf.

4. Seminar
Klimatisierung ist unnötig und macht krank!?
Prof. Dr. Sylvia Schädlich
Hochschule Ruhr West, Institut für Angewandte Thermodynamik und Klimatechnik
Freitag, 29. November, 9-12.15 Uhr
Auch wenn der letzte Sommer bei vielen Menschen den Eindruck hinterlassen hat, dass eine Klimatisierung auch Vorteile haben kann, halten viele diesen Bereich der Technik für unnötig, überflüssig oder sogar gefährlich für die Gesundheit. Aber ist das wirklich so? Wird man von der Klimaanlage im Auto krank? Können durch die Klimaanlage in Krankenhäusern gefährliche Keime übertragen werden? Aber hätten wir ohne Klimatechnik überhaupt Computer, Smartphones, Sportfunktionskleidung oder eine Zeitung? Könnten wir überhaupt noch Shoppingcenter, Disco, Theater oder Kino besuchen - und wäre ein Museumsbesuch dann auch noch so beeindruckend?
Diesen Fragestellungen geht die Dozentin anhand von vielen Beispielen in einem interaktiven Vortrag nach und diskutiert mögliche Antworten mit den Teilnehmenden.




Kursort

Haus der VHS, Raum A 15

Untere Promenade 28
58706 Menden


Termine

Datum
08.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:15 Uhr
Ort
Untere Promenade 28, Haus der VHS, Raum A 15
Datum
15.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:15 Uhr
Ort
Untere Promenade 28, Haus der VHS, Raum A 15
Datum
22.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:15 Uhr
Ort
Untere Promenade 28, Haus der VHS, Raum A 15
Datum
29.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 12:15 Uhr
Ort
Untere Promenade 28, Haus der VHS, Raum A 15



Studium Generale - Das Wissen der WeltStudium Generale - Das Wissen der Welt © Rainer Sturm, Pixelio.de