Kursdetails

Der "Jud-Süß"-Stoff von Wilhelm Hauff, Lion Feuchtwanger und Veit Harl - Jüdische Literatur in Deutschland, Seminar 5

Status: Anmeldung möglich

Kursnummer: 212-2131E

Beginn: Do., 20.01.2022, 19:00 Uhr

Dauer: 1x , 3UE

Besondere Hinweise: online Highlight

Gebühr: 12,00 €

Kursleitung: Dr. Rüdiger Krüger

Kursort:

Downloads: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht Joseph Ben Issachar Süßkind Oppenheimer - kurz Joseph Süß Oppenheimer oder diffamierend Jud Süß genannt. Dessen Prozess und Umstände im 18. Jahrhundert, die Novelle von Wilhelm Hauff 1837 sowie das Theaterstück und der Roman des Münchner Juden Lion Feuchtwangers in der Weimarer Republik sowie der Nazi-Propagandafilm von Veit Harlan als berühmteste Bearbeitungen des "Jud-Süß"-Stoffes lassen tief in den christlich-jüdischen Konflikt und die Ausprägung des latent vorhandenen Antisemitismus in Deutschland schauen.


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
20.01.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
Virtueller Kursraum




VHS Menden-Hemer-Balve

Untere Promenade 28 | 58706 Menden
Tel: 02373/94713-0
Fax: 02373/94713-80
E-Mail: info@vhs-mhb.de

Öffnungszeiten

Menden: Mo-Mi: 9-12 Uhr + 14.30-16 Uhr
Do: 9-12 Uhr + 14.30-17.30 Uhr  I  Fr: 9-12 Uhr
Hemer: Mo-Fr 9-12 Uhr
Balve: Mo+Di: 10-12 Uhr  I  Do: 15-17 Uhr