> Klar und wertschätzend kommunizieren mit Elementen aus der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg auch als Fortbildung für Betreuungskräfte nach § 53c und § 43b SGB XI und für Praxisanleitende nach § 4 Abs. 3 S.1 PflAPrV

Klar und wertschätzend kommunizieren

mit Elementen aus der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg auch als Fortbildung für Betreuungskräfte nach § 53c und § 43b SGB XI und für Praxisanleitende nach § 4 Abs. 3 S.1 PflAPrV

Kursnummer 211-3504Q
Beginn Fr., 18.06.2021, 09:30 Uhr
Kursgebühr 155,60 € *inkl. Getränke
Dauer 1 Termin
Max. Teilnehmer 15
Dokument(e)

Kommunikationsschwierigkeiten sind häufig der Grund für Missverständnisse und Probleme im Arbeitsteam, bei Gesprächen mit zu betreuenden Menschen und deren Angehörigen. Im beruflichen Zusammenhang führt dies nicht selten zur inneren Kündigungen bei den Mitarbeitenden und zu Unzufriedenheit. Gleichzeitig kosten endlose Diskussionen und Streitereien am Arbeitsplatz viel Zeit und somit dem Arbeitgeber viel Geld.
Ziel dieses Seminares ist eine Form von Haltung und Kommunikation zu erlernen, die ein Zusammenleben und eine Zusammenarbeit mit anderen fördert: So werden die Teilnehmenden unterstützt, beim Gespräch auf den Punkt zu kommen und sich auszudrücken ohne andere zu beschuldigen oder zu kritisieren. Es gilt eigene Bitten klar zu formulieren und Lösungen zu entwickeln, die die Anliegen aller Beteiligter erfüllen.
Inhalte:
- Kommunikative Problemsituationen
- Grundlagen zum Thema "Konflikte"
- Formen der Zusammenarbeit
- Einführung in die Grundlagen der "Gewaltfreien Kommunikation" nach Marshall B. Rosenberg
- Kollegialer Austausch.
Anhand von praktischen Beispielen aus der täglichen Arbeit wird die neue Art der Kommunikation eingeübt.




Kursort

Haus der VHS, Raum A 02

Untere Promenade 28
58706 Menden



Termine

Datum
Fr., 18.06.2021
Uhrzeit
09:30 - 16:30 Uhr
Ort
Untere Promenade 28, Haus der VHS, Raum A 02